perfectionin Form ~ Robert Mapplethorpe, Jonathan Nelson, Bruno Corà, Franca Falletti

Quick Overview

coleur: gris
sexe: Unisexe

349,00 

Acheter avec AMAZON.FR !


Moderner Michelangelo:
Der Bildhauer schuf, der Fotograf fand sie: die perfekte Form. Was Robert Mapplethorpes schwarz-weiße Körperbilder mit dem Werk des Renaissance-Meisters Michelangelo verbindet, dem geht eine Ausstellung in Florenz nach (Galleria dell’Accademia, bis 27. september), begleitet von einer umfassenden Dokumentation aus dem teNeues Verlag (…)**** (Stern, D, Nr. 27, 25.06.2009)

Sorgfältig zusammengestellte Werkschau:
Begehrende Blicke auf prangende LeiberMapplethorpe und kein Ende – es vergeht wohl kein Jahr, an dem nicht ein neuer Bildband mt den Fotos des exzentrischen New Yorkers auf den Markt geworfen würde, der 1989 an den Folgen von Aids starb. Die Akte und Pflanzen, diese fetischgleich ausgeleuchteten und gewissermaßen ins Ornamentale stilisierten Formen des Organischen – das sind die erlesen hergerichteten Objekte, die Robert Mapplethorpe faszinierten. Absolut kunstvoll wirkt das alles, weshalb die Kritik schon früh von einer spezifisch schwulen Ästhetik gesprochen hat, mit der Mapplethorpe nicht nur seine prangenden Leiber, sondern auch ein Früchte-Arrangement oder einen Blumenstrauß inszeniert. Hier haben wir es mal mit einer Aufnahme zu tun, die die Körperfragmentierung besonders weit treibt. Arm und Schulterpartie eines durchtrainierten Schwarzen wirken da wie ein Geschoss, so gestrafft, gespannt und phänomenal beherrscht in ihrer tänzerische Pose. Davon bietet diese sorgfältig zusammengestellte Werkschau viele Beispiele. (Die Welt, D, 20.06.2009)

Hinreißend perfekte Formen:
(…) Beim Betrachten spürt man, dass eine aufwendige Suche stattgefunden hat, bei der der Künstler über jede tradierte Form von Blumenstillleben hinaus ging. Ein minutiöser Prozess in der Abgeschiedenheit des Fotostudios ist, bis die Komposition, die Beleuchtung einen bestimmten Punkt von Vollkommenheit erreicht wie es der US-amerikanische Fotograf selbst einmal ausgedrückt hat. (Chip Foto – Video Digital, D, Nr. 9, 1.09.2009)

Présentation de l’éditeur

Aujourd’hui, Robert Mapplethorpe est définitivement reconnu comme un artiste de son temps, dont le travail était imprégné de tradition classique. Même son travail le plus transgressif était empreint des conventions des maîtres tels que Michel-Ange. Bien que séparés par les siècles, chaque artiste a façonné notre vision du monde.
Ce livre explore la connexion des perspectives universitaires et esthétiques.
Servant de catalogue pour l’exposition à la Galeria dell’Academia de Florence, ce volume illustre une des déclarations préférées de Mapplethorpe : comme Michel-Ange, il a recherché « la perfection dans la forme » dans tous les sujets, des nus aux portraits en passant par les fleurs et l’architecture.

Robert Mapplethorpe – Edited by Franca Falletti & Jonathan Nelson, Dedication by Patti Smith 86 color and 134 duotone photographs ISBN: 978-3-8327-9316-6 Format: 25 x 32 cm

Informations complémentaires

Author

Binding

Brand

EAN

EAN List

Edition

ISBN

Item Dimensions

Label

Languages

Manufacturer

MPN

Number Of Pages

Part Number

Product Group

Publication Date

Publisher

Release Date

Studio